Schulungsabende – Termine für 2017 stehen fest.

Die neuen Termine für 2017 stehen fest.
Ihr findet die Termine im Anschluss oder aber auf der Seite Termine

Schulungsabende 1. Halbjahr 2017

Schieder
Schulzentrum
Lage
Schulzentrum
Detmold (Eichholz)
Kreisgeschäftsz.
Jung-SR
Eichholz
19.30 Uhr 19.30 Uhr 19.30 Uhr
Pestalozzistr. 10,
32760 Detmold
19.00 Uhr
Mühlenstr. 10,
32756 Detmold
03.02. 06.02. 13.02. 28.02.
03.03. 06.03. 13.03. 28.03.
07.04. 03.04. 24.04. 25.04.
05.05. 08.05. 22.05. 23.05.

Google Kalender:

Kalender als iCal

sr-assistent

Schiedsrichter-Anwärterlehrgang im September

Der Schiedsrichter-Anwärterlehrgang beginnt am 6.9.2016.
Vermutlich wird der 3 Anwärterlehrgang drei Wochen lang gehen und zwei mal in der Woche Abends sein.
Diese Termine werden aber am ersten Abend unter den Teilnehmern noch einmal besprochen und könnten geändert werden.

  • Der Unterricht dauert in der Regel 90 Minuten.
  • Du solltest nach Möglichkeit mindestens 15 Jahre alt sein, Ausnahmen sind möglich
  • du solltest körperlich einigermaßen fit sein

Weiteres Erfährst du unter Werde Schiri!

Wenn du Intresse hast melde dich bitte bei

  • Rudolf Gallmann ( rgallmann@gmx.de )
  • Bernhard Engelke ( Bernhard.Engelke@gmx.de )
  • Oder einem beliebigen Vorstandsmitglied
maximilian-dolch

Maximilian Dolch steigt in die Landesliga auf

Der Kreis Detmold hat nun mit Maximilian Dolch wieder einen Schiedsrichter in der Landesliga.
Nach dem Pascal Pooch und Immanuel Block als Schiedsrichter aufgehört hatte, hatte der Kreis Detmold keinen Schiedsrichter mehr der höher als die Bezirksliga pfiff.
Das wird sich ab der kommenden Saison wieder ändern.

Wir wünschen Maximilian allzeit guten Pfiff und weiterhin viel Erfolg.

Info: http://www.schiedsrichter-aktuell.de/aufsteiger-zur-saison-20162017/

GesamtSR

Wochenendlehrgang für Jungschiedsrichter

Am letzten Wochenende im Januar 2016 führten die drei Kreise Höxter, Detmold und Lemgo im Kreissportheim in Bad Driburg einen Schiedsrichterlehrgang für Jungschiedsrichter durch. Daran nahmen 30 Jungschiedsrichter teil. Ziel dieses Lehrganges sollte sein, die Jungschiedsrichter durch gezielte Schullungen an höhere Ziele heran führen. Nach der Begrüßung durch den KSV des Kreis Höxter Marcel Rehrmann und der Lehrgangserwartung durch den Lehrwart des Kreises Lippe Udo Schlingmann wurden den Jungschiedsrichter 30 schwere Regelfragen durch den Höxterraner Lehrwart Florian Greger vorgelegt. Anschließend unterrichtete der Lemgoer Lehrwart Stefan Wattenberg mit einem lebhaften Vortrag über das Stellungsspiel des Schiedsrichters und die verschiedenen Situationen des taktischen Pfeifens. Nach dem Mittagsessen warteten die beiden Höxteraner Lehrwarte Jessica Hildebrand und Lukas Fastabend mit dem Thema „Konfliktmanagement auf. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen musste im Lehrraum Konfliktsituation nach gespielt werden, diese wurden auf Video aufgezeichnet. Jeder Schiedsrichter hatte mindestens zwei Konfliktsituationen nachspielen. Nach der Kaffeepause erfolgte ein lebhafter Vortrag vom FLVW Lehrwart Oliver Topp über die Vergehen in der Regel 12, die mit vielen Videoaufzeichnungen und Lehrfragen vertieft wurden. Nach Bezug der Jugendherberge und Abendessen erfolgte die Besprechung der Regelfragen durch Florian Greger, wobei festgestellt werden musste, dass die Jungschiedsrichter noch intensiver auf die Regelfrage vorbereiten müssen. Anschließend erfolgte noch ein wenig sportliche Betätigung in der Sporthalle, nach anschließender Dusche ließ man den Abend mit einem Erfahrungsaustauch in der Jugendherberge ausklingen.

Der sonntagmorgendliche Waldlauf fiel wörtlich ins Wasser, so das der Detmolder Lehrwart Maximilian Doll die Jungschiedsrichter in der Sporthalle mit dem Thema: „Aufwärmprogabe vor dem Spiel“ begeistern konnte. Nach dem Frühstück erfolgte die Nachbetrachtung der Höxteraner Lehrwarte zu den Videoaufnahmen „Konfliktbehandlung“ und konnte mit guten Tipps und Korrekturen auf ein besseres Verhalten hinweisen. Gegen Mittag ging ein lehrreiche Schulung zu ende, in der Hoffnung, dass den Jungschiedsrichter vieles gebracht wurde.

Die Lehrwarte aller drei Kreise waren sich am Schluss einig, dass man diese Veranstaltung jährlich wiederholen sollte, um die Jungschiedsrichter weiter zu fördern.